Hammarby Sjöstad Miniature by Daniel Hansson

Initiative „Wohnen für alle!“ lanciert

Die SP Baselland hat am traditionellen Dreikönigstreffen vom Sonntag, 4. Januar 2015 in Muttenz eine neue Initiative lanciert. Die Initiative „Wohnen für alle!“ will die Wohnungsknappheit im Baselbiet bekämpfen.

Zunächst sollen die Grundlagen über die Wohnsituation der Baselbieter Bevölkerung erhoben werden. Da sich der Wohnungsmarkt in den vergangenen Jahren stark verändert hat, braucht es jetzt eine Analyse, die zeigt, wo Bedürfnisse an günstigem Wohnraum bestehen.

Die Initiative verlangt ausserdem eine aktive Wohnpolitik des Kantons. Das heisst, dass brachliegende Grundstücke des Kantons für gemeinnützige Wohnprojekte und für Lebensraum genutzt werden. Dabei muss allerdings der Boden weiterhin im Besitz des Kantons bleiben. Dazu kommt eine Stärkung der Zusammenarbeit zwischen den Gemeinden, damit mehr günstiger Wohnraum zur Verfügung gestellt werden kann. Aneinander grenzende Gebiete sollten zusammen entwickelt und die Raumplanung grossräumiger gemacht werden.

Für Familien, ältere Menschen und Behinderte fordert die Initiative eine Beratungsstelle, welche bei der Wohnungssuche hilft und diese Menschen bei oft komplizierte Prozessen rund um Vertragsabschlüsse, Kündigungen, etc. zur Seite steht.

Mehr Informationen gibt es auf der Webseite zur Initiative „Wohnen für alle!“ der SP Baselland. Den Unterschriftenbogen zur Initiative „Wohnen für alle!“ [PDF, 473 KB] kann man schon herunterladen, ausfüllen und rasch zurückschicken.

Seit 2007 bin ich politisch engagiert: Zunächst bei der JUSO Baselland bald auch bei der SP Birsfelden, wo ich seit 2008 im Vorstand bin. Ich habe Biologie studiert und im 2013 meinen Master in Ökologie an der Uni Basel gemacht.