Claude Janiak in den Ständerat – auch dieses Mal

Leserbrief von Heiner Lenzin, erschienen am 11. September 2015 im Birsfelder Anzeiger

Die Frage, ob wir ein Land bleiben wollen, in dem Chancen, Wohlstand und Lebensqualität gerecht verteilt sind, stellte sich schon bei vorigen Wahlen und auch dannzumal war Claude Janiak Garant für den richtigen Weg.

Sein Leistungsausweis ist enorm und eigentlich von keiner Seite bestritten. Er hat sich weit über die Parteigrenzen vernetzt und politisiert sachbezogen für das Wohlergehen der Menschen hier im erweiterten Lebens- und Wirtschaftsraum Basel.

Auch für die Umsetzung der Energiewende braucht es einen glaubwürdigen Politiker, der sich für eine zukunftsweisende Umwelt-, Klima und Energiepolitik einsetzt.
Claude Janiak politisiert unabhängig und ist gegenüber keiner Interessensgruppe verpflichtet. Diese Unabhängigkeit ist zentral, da immer mehr Lobbyisten ins nationale Parlament drängen und versuchen, Partikularinteressen durchzudrücken. Wir haben also die Wahl, ob eine unabhängige kompetenten Persönlichkeit oder ein Vertreter des, zur Zeit wieder wegen Unkorrektheiten und Mauscheleien in den Medien vertretenen, Gewerbeverbandes Aushängeschild des Kantons werden soll.
Am 18. Oktober muss Claude Janiak in den Ständerat gewählt werden – eine Alternative gibt es nicht!

Seit Mai 2015 ist Heiner Lenzin Präsident der SP Birsfelden. Er ist Biologe, Lehrer und in der Bau- & Planungskommission von Birsfelden.