Pure pine forest by Ari Tikka

Petition für Schutz des Hardwalds wird weitergeführt

Die Bau- und Umweltschutzdirektion von Baselland reagiert heute mit einer Medienmitteilung auf die von der SP Birsfelden und Muttenz lancierte Petition «Keine vierspurige Schnellstrasse – Für den Schutz des Hardwaldes!». Die Petition wird weitergeführt, um den wertvollen Lebensraum und das Naherholungsgebiet im Hardwald zu schützen.

Mit der Petition soll der durchgehende Ausbau der Rheinfelderstrasse auf vier Spuren verhindert werden und Massnahmen zum Schutz des Hardwaldes gefordert werden.

Petition jetzt unterschreiben!

Die Initiantinnen und Initianten der Petition halten daran fest, stellen sich damit jedoch nicht gegen die geplante Verbesserung der Grundwasserschutzzone oder gegen eine allenfalls notwendige Sanierung der Strasse.

Diese Massnahmen sowie eine mögliche Priorisierung des Busses können jedoch auch ohne eine Erweiterung der Verkehrsflächen und Erhöhung der Strassenkapazitäten sowie den daraus resultierenden zerstörerischen Eingriff in Flora und Fauna des Hardwaldes umgesetzt werden.

Der Kanton möchte mit der geplanten Bypassfunktion der Rheinfelderstrasse zur künftig achtspurigen Autobahn A2 Verantwortung bezüglich Durchlässigkeit übernehmen, was auf eine Erhöhung der Kapazität hindeutet.

Dagegen wehrt sich die lancierte Petition. Bei den vorgestellten Ideen sind ausserdem bisher keine Absichten zur Stärkung des Veloverkehrs zu erkennen. Dieser Abschnitt der kantonalen Veloroute darf nicht gefährdet werden, sondern muss sicher und attraktiv gestaltet werden.

Seit 2007 bin ich politisch engagiert: Zunächst bei der JUSO Baselland bald auch bei der SP Birsfelden, wo ich seit 2008 im Vorstand bin. Ich habe Biologie studiert und im 2013 meinen Master in Ökologie an der Uni Basel gemacht.

Schreibe einen Kommentar