Die SP Birsfelden.

Wir, die Sozialdemokratische Partei Birsfelden, sind eine aktive und lebendige Partei. Wir gestalten mit, übernehmen politische Verantwortung im Gemeinderat und der Gemeindekommission sowie weiteren Behörden. Wir setzen uns für ein Birsfelden ein, wo wir alle gut miteinander leben können. Für eine ökologisches und nachhaltiges Stadt, die verantwortungsvoll mit Menschen und Ressourcen umgeht.

Die SP Birsfelden bringt linke Politik voran, bringt Menschen zusammen. Wir arbeiten an einer besseren Gemeinde, für alle statt für wenige.

Die SP ist eine Partei mit über 100-jähriger Geschichte!

Netzwerk für fortschrittliche Politik.

Die Mitglieder treffen sich sechsmal jährlich zu Sektionsversammlungen, an denen wir Geschäfte von Gemeindeversammlungen, Abstimmungsvorlagen oder aktuelle Themen besprechen. An diesen Versammlungen lassen wir uns die anstehenden Vorlagen von ExpertInnen erklären und laden dazu auch Externe ein.

Wir setzen uns mit allen Themen und Lebensbereichen der Menschen intensiv auseinander. Wir suchen Lösungen, zusammen mit anderen und im Austausch mit der Gemeinde.

Gemeinsam nehmen wir Verantwortung wahr und arbeiten zusammen an der Zukunft Birsfeldens.

Wir sind die linke Partei für alle: Egal welche Generation, welches Geschlecht, welche Ausbildung — wir bringen fortschrittliche Menschen zusammen.

Die SP Birsfelden gibt uns allen die Gelegenheit, Anliegen zu diskutieren, einzubringen und mehr über die aktuellen Themen zu lernen.

Seit über hundert Jahren.

Am 17. Juli 1911 wurde in einem offiziellen Communiqué mitgeteilt, dass «der unter der Arbeiterschaft schon längst gehegte Wunsch, es solle zur Hebung der politischen Tätigkeit der Arbeiter in hiesiger Gemeinde eine weitere Arbeiterorganisation ins Leben gerufen werden, in Erfüllung gehe…». Mit hiesiger Gemeinde war Birsfelden gemeint. Doch was bedeutete eine «weitere Arbeiterorganisation»?

Bereits in den 1880er-Jahren war in Birsfelden der Grütliverein gegründet worden. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts machte sich dann zunehmend Unmut über die Unentschlossenheit des Grütlivereins breit. Die Interessen der Arbeiterschaft sollten klarer und deutlicher vertreten werden. Das führte 1911 zur Gründung des Arbeitervereins Birsfelden, der Mitglied der Sozialdemokratischen Partei der Schweiz wurde.

Die neue Partei entwickelte sich rasch: 1911 waren es 34 Mitglieder, und 1920 zählte die Partei bereits 260 Mitglieder. Erstmals 1935 regierte eine «Arbeitermehrheit» im Gemeinderat unter dem sozialdemokratischen Gemeindepräsidenten Adolf Heckendorn.

Bis zum nächsten SP-Gemeindepräsidenten dauerte es dann einige Jahre: Von 1988 bis 2004 hatte Peter Meschberger und anschliessend, bis 2006, Hugo Holm das höchste Exekutivamt der Gemeinde inne. Mit Fritz Waldner stellte die SP Birsfelden ausserdem während vierzundzwanzig Jahren einen Nationalrat.