Désirée Jaun gehört in den Gemeinderat

Dieser Leserbrief zu den Gemeindewahlen vom 28. Februar 2016 von Heiner Lenzin erschien am 15. Januar 2016 im Birsfelder Anzeiger.

Désirée Jaun steht nach eigenen Worten zu Nachhaltigkeit und Gleichberechtigung. Das sind zwei Werte, die nicht hoch genug eingeschätzt werden können. Birsfelden braucht einen nachhaltigen Umgang mit den Finanzen, ohne dabei aber die ökologische und gesellschaftliche Nachhaltigkeit zu vergessen. Für beides steht diese GR-Kandidatin ein.

Gleichberechtigung ist für Désirée Jaun nicht einfach ein Lippenbekenntnis, sondern ein Herzensanliegen und ein Auftrag. Dabei steht nicht einfach nur die, leider immer noch in vielen Teilen unseres Lebens fehlende, Gleichberechtigung von Frau und Mann im Vordergrund, sondern auch die Gleichberechtigung von Minderheiten. Désirée Jaun setzt sich stets mit Hand und Herz für solche Minderheiten ein. Bei der Arbeit in der Gemeindekommission und in der Geschäftsprüfungskommission steht sie für Dossierfestigkeit und Verantwortungsbewusstein. Auch diese beiden Dinge befähigen sie, im Gemeinderat von Anfang an anzupacken und zielorientiert zu arbeiten. Auf den Gemeinderat wartet in den kommenden Jahren eine Vielzahl von Weichenstellungen. Bei solchen Weichenstellungen sind Wissen, Verstand, Ausdauer und Herz gefragt. Diese vier Dinge bringt Désirée Jaun mit und deshalb wähle ich sie am 28. Februar in den Gemeinderat.